Suche
  • Robert Runge

Die "Trucker Cap" - Teil unserer Zukunft oder Pfeffer für die Hutmode!

Aktualisiert: Juli 14



Historie

Eine scharfe Story schnell erzählt:

Nach dem Ende des zweiten Weltkriegs gaben die USA wirtschaftlich so richtig Gas. Unzählige RiesenLKWs (Trucks) durchquerten das Land in allen Himmelsrichtungen. Der Beruf des "Truckers" war geboren. Der Westernhut passte nicht so recht in das Führerhaus der Trucks. Beim Zurücklehnen an die Rückwand störte die breite Krempe. Da besann man sich auf die Baseball Cap. Vorne super Sonnen und Blendschutz, hinten störte nix mehr!


Auch die Landwirtschaft machte Riesenschritte. Die Farmer wurden von Dünger oder Saatgutherstellern mit Baseball Caps beschenkt und diese vergaßen dabei nicht auf den entsprechenden Werbeaufdruck über dem Schirm. Klotzen statt kleckern war die Devise. Die Designer durften sich austoben, Hauptsache das Firmenlogo war groß genug.

Auch die Trucker zeigten auf ihren Trucker Caps die Logos des Gasoline Lieferanten oder der Transportfirma oder des Truckherstellers selbst, oder auch der präferierten Biermarke.

Für diese Helden der Arbeit gabs eine sehr funktionale Kopfbedeckung gratis und für die Herstellerfirmen einen billigen Werbeträger.



Wie ging's weiter?

Die heutige weltweite Beliebtheit ist sicherlich der US Filmindustrie zu verdanken, die eine in vielen Lebensbereichen getragene Kopfbedeckung für den ganzen Globus sichtbar machte. Besonders angenommen wurde die Trucker Cap von der Skater Subkultur und der Hip Hop Bewegung. Auch durch die Art der Kopfbedeckung bot sich die Möglichkeit, sich von den Etablierten und der Masse abzuheben.

Aus dem sich Abheben wurde aber auch bald der Wunsch des Dazugehörens. So wurde die Trucker Cap eine allgegenwärtige Kopfbedeckung in jedem Haushalt. Oft nicht mehr als billige Geschenk-Variante, sondern schnell als Kultkappe, die ohne weiteres ihren Preis haben darf!

Natürlich gab's auch bei diesem Produkt Ups and Downs, momentan stehen die Zeichen aber auf Sturm! Ob von der Jeunesse aus dem Cottageviertel oder modischen Migranten, ob Teens bis hin zu reiferen Hipstern - alle wollen die Trucker Cap!

Eine Besonderheit sind zweifelsohne die Trucker Caps der Firma GOORIN BROS. Eine Vielzahl von Tiermotiven wird in immer wechselnden Farbkombinationen und oft auch originellen Bezeichnungen angeboten. Durch das Tiermotiv und ohne sonstigen Logos hebt sich die GOORIN BROS Cap stark aus der Unzahl von Trucker Caps heraus.

Da GOORIN BROS immer unvorhersehbar die Motive und die Grundfarben der Caps wechselt, einstellt oder neu auflegt, entsteht bereits eine Sammlerleidenschaft unter unseren geschätzten Kunden.

Um dieser leidenschaftlichen Nachfrage zu entsprechen, haben wir eine neue Webseite speziell für Trucker Cap Fans geschaffen.

Ein junges ambitioniertes Team kümmert sich darum und unsere geschätzte Kundschaft wird mit den neuesten Trucker Caps der Firmen STETSON und GOORIN BROS versorgt werden!

Bitte sehen Sie den Link zu dieser Webseite mit Kick auf das Logo:



Als Resumee bleibt uns noch zu bemerken: die Trucker Cap ist nicht Pfeffer für die Hutmode sondern

Chili!






192 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen